Dienstag, 4. Oktober 2016

Kompostsieb DIY

Hallooo....
Der alte Komposter in unserem Garten ist auseinandergebrochen, also musste ein neuer her.
Der ganze Inhalt wurde aus dem "Alten" rausgeholt, der "Neue" wurde aufgebaut, und dann alles wieder rein in den Komposter.
In dem "Alten" war schon brauchbare Erde :-)
Um schon ein bisschen Kompost auf die neu gepflanzten Bäumchen und Büsche zu geben (der Rest wird dann nächstes Frühjahr verteilt), habe ich mir kurzerhand ein Kompostsieb gebaut :-))))


Ein Brett in zwei 0,45m und zwei 0,60m lange Stücke gesägt......




Alles zusammengeschraubt und feinen Kaninchendraht rumgetackert.......




Zwei Eimer....Sieb drauf....und mit einer kleinen Schaufel alles schön 
durchsieben :-)






Für meine kleine Gartenfläche reicht das allemal :-))


Die Eimer kann ich dann an Ort und Stelle einfach entleeren.....




So eine schöne feine dunkle gutriechende Erde, klasse oder???






Das kommt natürlich allen anderen Pflanzen auch zugute :-)









Mein Garten DIY verlinke ich mit dem
Creadienstag
Dienstagsdinge,
Handmade on Tuesday und
Mittwochs mag ich.

Habt noch alle eine schöne Woche.
Liebe Grüße von, Petra.
♡♡♡♡♡♡♡♡

Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    so frische Komposterde ist schon was Feines!
    Die Blumen und Bäume werden es dir danken!
    Das Sieb ist dir gut gelungen.Selbst ist die Frau!
    Ganz liebe Dienstagsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Petra, genau das habe ich gebraucht und schon lange überlegt, wo ich so ein "handliches" Sieb herbekomme. Ans Selbermachen hab ich noch gar nicht gedacht, toller Tip. Danke! Herzliche Grüße, Jule vom Crafty Neighbours Club

    AntwortenLöschen
  3. Sehr feine Erde, tolle Idee. :)

    Grüße,
    Daphne

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Petra,
    das Sieb ist dir gut gelungen 👍nicht schlecht ,gute Idee
    wünsche dir einen schönen Sonntag
    Liebe Grüsse
    Karina

    AntwortenLöschen

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.


Speicherung der IP Adresse
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.