Dienstag, 12. Februar 2019

Leckerlies für Katzen

Hallooo....
Für uns Menschen backen wir immer so viel Leckereien, warum nicht mal für die Katze:-)

Vor einigen Wochen musste ich mit meiner Kira zum Tierarzt. Sie hat in den letzten Wochen so unwahrscheinlich viel mehr Wasser als sonst geschlabbert, und weil sie ja auch nicht mehr die jüngste ist habe ich das mal gegoogelt. Wenn Katzen auf einmal viel mehr trinken als sonst könnte es eventuell Diabetes sein.





Ich also mit Miezi zum Tierarzt, und nach einer Grunduntersuchung war soweit alles super.
Jetzt sollte ihr Blut aus dem Pfötchen abgenommen werden.
Was Kira allerdings absolut nicht wollte, und sie dann erst mal den Tierarzt gemetzelt hat.



Nachdem der sich erstmal mit Jod behandeln musste, wurde meine zur Bestie mutierte Katze in Narkose gelegt.
Nach der Blutanalyse teilte mir (der immer noch an der Hand blutende Tierarzt) mit, das Kira keine Diabetes, allerdings zu hohe Cholesterinwerte hat.
Zuhause bedeutet das nun, kein Menschenessen mehr so zwischendurch.
Wenn überhaupt Leckerlies, dann nur noch Katzenleckerlies :-)



Vor ein paar Tagen habe ich doch tatsächlich auf einem Blog selbstgemachte Leckerlies entdeckt, und sie auch gleich mal nachgebacken :-)



Das Rezept ist einfach und unkompliziert.

ZUTATEN:

200g  Hühnerbrust
150g  Spinat (TK-Blattspinat)
100g  Haferflocken
1  Ei
4  EL Dinkelmehl
Aufbewahrungsbox

ZUBEREITUNG:

Hühnerbrust in kleine Stücke schneiden und in etwas Wasser kochen, bis das Fleisch durch ist.
Spinat auftauen und trocken wringen.
Fleisch, Spinat und Haferflocken im Mixer zerkleinern. Das Ei unter die Masse geben, und nach und nach das Dinkelmehl einkneten.



Auf einem, mit Backpapier ausgelegtem Backblech den Teig 3-4mm dünn ausrollen. Dann in 5mm Quadrate schneiden.
Bei 150°C 45 Minuten backen.
Dann gut abkühlen lassen, danach in vorgeschnittene Stücke brechen.
Über Nacht an der Luft trocknen lassen, und in einem geschlossenen Behälter aufbewahren.



Kira mag die Leckerlies auf jeden Fall.



Verlinkt mit dem Creadienstag
mit DvD
mit Handmade on Tuesday
mit Kreativas
und mit dem Freutag.



Ich wünsche Euch noch eine schöne Woche. 
Macht es gut und bis bald. 
Liebe Grüße von Petra. 

Kann unbezahlte Werbung enthalten.

Kommentare:

  1. Hallo,
    das klingt wirklich einfach. Muss ich mir unbedingt merken, das Rezept! Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen!
    Wie schön, dass es dem Kätzchen soweit gut geht und auch, dass sie die Leckerchen mag. Ich wüsste nicht, ob meine Kater die annehmen würden.

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. hihi, meine Minna macht zuhause wenn es in die Box gehen soll ein Theater und führt sich auf wie eine Wilde, beim Tierarzt ist sie dann die Liebenswürdigkeit in Person ..... wir werden erst zuhause wieder mit Fauchen "belohnt", wenn es aus der Box rausgeht :)
    aber die Leckerlie´s muss ich mal versuchen - klingt für mich erst mal lecker - wenn die Katze sie nicht mag, bekommt sie eben der Hund :) oder der Mann :):)
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  4. Servus Petra!
    Backen für Katzen . . . ganz neu für mich. Ich hab aber auch keine Katze! Da deiner Kira das Selbstgemachte offensichtlich schmeckt und guttut, hast du alles richtig gemacht. Danke für deine Teilnahme beim DvD!
    Liebe Grüße
    ELFi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra,

    super, dass muss ich mal probieren. Unser Meusel fährt im Moment enorm auf das Trockenfutter von Felix ab und man sieht es ihr leider auch schon an. Sie muss auf Diät. Tomtom ist da ganz entspannt, der mag es wohl nicht.

    Liebe Grüße, Burgi

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe ja keine Katze, aber wenn sie es mag, und es hört sich ja lecker an, und es dann noch hilft, prima.
    Dir einen schönen Abend und liebe Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petra,
    deine Kira ist echt ne Süße und die Leckerlies kann sie ohne Bedenken futtern.
    Hab noch eine schöne Woche!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja eine tolle Idee, liebe Petra.
    Das klingt in der Zusammenstellung echt gut und könnte mit ein bisschen Gewürz sogar dem Frauchen schmecken, oder?
    Kann es auch wilde Bestien zähmen? Der arme Tierarzt - grins.

    ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Jetzt dachte ich auf dem ersten Foto doch das wäre mein Kater ;) Könnten Geschwister sein...
    Die Leckerlies werde ich mal testen. Danke für den Tipp...
    LG Starky

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Petra,
    ich freue mich sehr, dass es dem Kätzchen soweit gut geht!! Deine Kira ist wirklich sehr goldig♥♥♥
    Ich wünsche dir eine leichte Restwoche
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.


Speicherung der IP Adresse
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.